Einwohnerkontrolle

Einwohnerkontrolle

Anmeldung in der Gemeinde

Jede Person ist verpflichtet sich innerhalb von 8 Tagen seit der Wohnsitznahme in der Gemeinde bei der Einwohnerkontrolle anzumelden. Für die Anmeldung benötigen wir folgende Dokumente:

Schweizer/Schweizerinnen:

  • Heimatschein

  • Familienbüchlein (falls Kinder)

  • Nachweis der Krankenkasse (für die ganze Familie)

  • (Falls Hundebesitzer: Impf-Ausweis mitnehmen)

Ausländer/Ausländerinnen:

  • Formular „Anmeldung für ausländische Staatsangehörige“ (Zusatz zum A1/B1)

  • Formular A1/B1 (Gesuch Ausländerbewilligung), komplett ausfüllen und unterschreiben

  • Pass- oder Identitätskarte

  • Nachweis der schweizerischen Krankenkasse (für die ganze Familie)

  • Alte Ausländerbewilligung (wenn vorhanden)

  • Neues Passfoto

  • (Falls Hundebesitzer: Impf-Ausweis mitnehmen)

Wochenaufenthalter/Wochenaufenthalterinnen:

  • Wohnsitzausweis/Heimatausweis


Wegzugsmeldung:

Jede Person ist verpflichtet, sich innerhalb von 8 Tagen seit dem Wegzug bei der Einwohnerkontrolle abzumelden.

Schweizer/Schweizerinnen

1. Möglichkeit; Abmeldung per Internet:

  • Wegzug auf der Homepage der Gemeinde vornehmen (neue Adresse, Wegzugsdatum etc.)

  • Der Heimatschein kann an die neue Adresse gesendet werden


2. Möglichkeit; Abmeldung am Schalter:

  • Formular ausfüllen (neue Adresse, Wegzugsdatum etc.)

  • Herausgabe des Heimatscheines

Ausländer/Ausländerinnen:

Bei Personen, welche eine L/L-EU / G/G-EU / N oder F Bewilligung besitzen, kann der Arbeitgeber die Abmeldung direkt im Internet machen (genaue Adresse und Wegzugsdatum). Es handelt sich um das folgende Formular:

Austrittsmeldung des Arbeitgebers

Personen, welche eine B/B-EU oder C/C-EU besitzen, müssen sich persönlich mit der Aufenthaltsbewilligung bei der Einwohnerkontrolle abmelden.


Adressänderung innerhalb der Gemeinde

Wir bitten Sie, Adressänderungen ebenfalls innert 8 Tagen der Gemeinde zu melden.

Dazu benötigen wir folgende Angaben:

Schweizer/Schweizerinnen (auch per Telefon möglich):

  • Neue Adresse

  • Datum Adressänderung

  • Weitere Familienmitglieder ummelden

Ausländer/Ausländerinnen (persönlich am Schalter):

  • Neue Adresse

  • Datum Adressänderung

  • Weitere Familienmitglieder ummelden

  • Aufenthaltsbewilligung(en)

  • Kopie Pass- oder Identitätskarte


Wohnsitzausweis/Heimatausweis Unter der Woche an einem anderen Ort

Wenn Sie unter der Woche (mindestens 3 Monate) in einer anderen Gemeinde wohnen und regelmässig an den Wochenenden in die Gemeinde Breil/Brigels zurückkehren sind Sie verpflichtet, sich am anderen Wohnort als Wochenaufenthalter/in anzumelden.

Für die Anmeldung benötigen Sie einen Wohnsitzausweis, welchen Sie bei der Gemeinde Breil/Brigels bestellen können. Um den Ausweis ausstellen zu können, benötigen wir die genaue Adresse und das Umzugsdatum.

Bevor Sie sich in einer „weiteren“ Gemeinde als Wochenaufenthalter/in anmelden können, müssen Sie sich bei der letzten Gemeinde, in der Sie Wochenaufenthalter/in waren abmelden. Danach wird dies der Gemeinde Breil/Brigels gemeldet und erst dann kann ein neuer Wohnsitzausweis ausgestellt werden.

Wohnsitzausweis = CHF 20.00 Verlängerung = kostenlos


Wohnsitzbestätigung

Wir bestätigen gerne, mittels Wohnsitzbestätigung, dass Sie in unserer Gemeinde den (Haupt)-Wohnsitz haben und ab wann. (Wird oft für Schul- oder Studienzwecke sowie für das GA/BÜGA der SBB benötigt.

Wohnsitzbestätigung = CHF 10.00


Todesfälle

Eine angehörige Person muss der Gemeinde die telefonische Mitteilung machen.

Wichtig:

  • Todesdatum

  • Ort (zu Hause, Altersheim oder evtl. Spital)

  • Tag der Beerdigung

  • Urne oder Sarg

Falls die Person zu Hause (in der Gemeinde Breil/Brigels) gestorben ist:

Eine angehörige Person muss mit dem Todesschein des Arztes an den Schalter kommen. Die Gemeinde ist verpflichtet die Todesmeldung auszustellen und an das Zivilstandesamtes zu senden.

Bei Todesfällen im Spital oder Altersheim ist dies nicht notwendig.


Identitätskarte

Der Antrag kann am Schalter der Gemeinde gemacht werden:

- Gutes Passfoto (nicht lachen, es muss einen Rand um den Kopf haben) - Alte Identitätskarte mitnehmen (auch wenn diese bereits abgelaufen ist)

Es muss mit einer Wartezeit von 7 bis 10 Tagen gerechnet werden.

Kinder ab 7 Jahren müssen ebenfalls persönlich mit dem Vater oder der Mutter unterschreiben. Ab 14 Jahren wird die Grösse ebenfalls aufgeführt.

Jede Person muss persönlich an den Schalter kommen (auch Kinder ab 7 Jahren).

Sollte der Pass ebenfalls in nächster Zeit ablaufen, gibt es die Möglichkeit ein Kombi-Angebot (Pass und Identitätskarte) zu beantragen. Dies kann allerdings ausschliesslich in Chur gemacht werden “Ausweiszentrum Chur, Gäuggelistrasse 7, 7002 Chur”.

- Termin vereinbaren (tel: 081 257 52 20) - Alter Pass mitnehmen (und Identitätskarte wenn Kombi-Angebot) - Passfoto ist nicht erforderlich

Amt für Migration und Zivilrecht Graubünden Ausweiszentrum Chur Gäuggelistrasse 7 Postfach 61 7002 Chur Tel. 081 257 52 20 Öffnungszeiten: Mo – Do 08:00 – 12:00 und 13:30 – 17:00 Fr 08:00 – 16.00 durchgehend


Video Identitätskarte und Pass


Kosten (inkl. Porto):

Identitätskarte Erwachsene

 

CHF

70.00

Identitätskarte Kinder

 

 

35.00

Kann bei der Gemeinde beantragt werden

 

Pass Erwachsene (Pass 10)

 

CHF

145.00

Pass Kinder (Pass 10)

 

CHF

65.00

Provisorischer Pass Erwachsene/Kinder

 

CHF

100.00

Kombi-Angebot (Pass und Identitätskarte zusammen) Erwachsene

 

CHF

158.00

Kombi-Angebot (Pass und Identitätskarte zusammen) Kinder

 

CHF

78.00

Muss beim Ausweiszentrum in Chur beantragt werden

 


Informationen Einreise in die USA

Ab 1. März 2010 wird der neue Schweizer Pass mit elektronisch gespeichertem Foto und Fingerabdrücken, der Pass 10, ausgestellt. Die vor diesem Datum ausgestellten Pässe 03 und 06 behalten bis zum Ende der Laufzeit ihre Gültigkeit.

Auf Grund der Informationen der amerikanischen Behörden berechtigen die vor dem 26.10.2006 ausgestellten, maschinenlesbaren Pässe (Modell 2003) auch nach diesem Datum noch zur visumsfreien Einreise in die USA.

Wichtige Information für USA-Reisende

Der amerikanische Grenzschutz hat per 12. Januar 2009 auf die elektronische Anmeldung umgestellt. Dies bedeutet, dass der Fragebogen, den man bislang als Formblatt I-94W im Flugzeug ausfüllte, nun online ausgefüllt werden muss. Diese Reiseerlaubnis gilt für Touristen und Geschäftsreisende, welche ohne Visum - das heisst für einen Aufenthalt von bis zu 90 Tagen - in die USA einreisen. Mindestens 72 Stunden vor Reiseantritt muss das ESTA-Formular ausgefüllt werden; in der Regel erhält man nach einigen Stunden die Einreiseerlaubnis und weiss so bereits vor dem Abflug, ob man ungehindert einreisen kann. Die Genehmigung muss nicht ausgedruckt werden. Die Angaben werden online gespeichert und können von der Fluggesellschaft bei Vorlage des Reisepasses überprüft werden.

Es besteht auch die Möglichkeit, das elektronische Formular direkt beim Reiseveranstalter ausfüllen zu lassen. In der Regel ist es gratis für jene, die eine Reise gebucht haben.

Personen mit Wohnsitz im Kanton Graubünden bestellen ab 1. März 2010 Pässe telefonisch oder per Internet direkt beim Erfassungszentrum Chur oder Zernez.

Identitätskarten können weiterhin bei der Wohnsitzgemeinde beantragt werden.