Steuern

Steuern

Gemeindesteueramt

Gemeindesteueramt Breil/Brigels
Via Principala 32
Postfach 61
7165 Breil/Brigels

Daria Caduff
Tel: 081 941 11 55 / 56
Fax: 081 941 26 66
Mail: d.caduff@breil.ch


Einkommens- und Vermögenssteuer

Steuererklärung

Die Frist zur Einreichung der Steuererklärung ist für primär Steuerpflichtige (Einwohnerinnen und Einwohner) jeweils auf den 31.03. festgesetzt.

Die Steuererklärung ist direkt bei der kantonalen Steuerverwaltung einzureichen:

Kantonale Steuerverwaltung GR
Verarbeitungszentrum 1/KO
Steinbruchstrasse 18
7001 Chur

Für beschränkt Steuerpflichtige (mit Liegenschaftsbesitz) ist diese Frist auf den 30.09. gesetzt. Diese Frist gilt auch für Selbständigerwerbende sowie Landwirte.
Auch diese Steuererklärungen sind direkt bei der kantonalen Steuerverwaltung in Chur einzureichen!


Gesuche um Fristverlängerung für die Abgabe der Steuererklärung:

Die Fristverlängerung muss vor Ablauf der jeweiligen Frist wie folgt beantragt werden.

Online:   www.stv.gr.ch
E-Mail:   fristgesuche@stv.gr.ch

oder schriftlich an folgende Adresse:

Kantonale Steuerverwaltung GR
Fristgesuche/KO
Steinbruchstrasse 18
7001 Chur
Tel. 081 257 34 93


Steuerrechnung

Die Gemeindesteuer wird jeweils im Januar des darauffolgenden Jahres aufgrund der Vorjahresfaktoren provisorisch in Rechnung gestellt. Die Zahlungstermine sind wie folgt festgesetzt: erste Rate bis zum 31.05. / zweite Rate bis zum 31.07. / oder den Gesamtbetrag per 30.06. Für verspätete Zahlungen wird ein Verzugszins von 4% belastet. Es wird kein Vergütungszins für zuviel entrichtete Steuern gutgeschrieben.


Steuerfuss

Gemeindesteuer 100% der geltenden Kantonssteuer

Liegenschaftssteuer 1,7‰

Handänderungssteuer 2%

Katholische Kirchensteuer 15%

Evangelische Kirchensteuer 17%

Evangelische kantonale Kirchensteuer 3,5%


Steuerarten

Die Gemeinde Breil/Brigels erhebt folgende Steuern nach den Bestimmungen des Gesetzes über die Gemeinde- und Kirchensteuern (GKStG):

Grundstückgewinnsteuer (Art. 6)

Die Grundstückgewinnsteuer wird sowohl für den Kanton als auch für die Gemeinde von der kantonalen Steuerverwaltung, Abt. Spezialsteuern, verfügt und in Rechnung gestellt. Der Kanton rechnet den Gemeindeanteil direkt mit der Gemeinde Breil/Brigels ab.

Der Höchstsatz der Steuer ist bei Kanton und Gemeinde jeweils 15%. Bei Verkäufen nach 11 Jahren Besitzesdauer wird eine Steuerreduktion von je 1,5%  pro Jahr auf den Steuerbetrag gewährt, wobei nach 44 Jahren die maximale Reduktion von 51% erreicht wird. Die Geldentwertung und allfällige Investitionen sind weitere Faktoren, welche die Höhe der zu entrichtenden Steuer beeinflussen.

Handänderungssteuer (Art. 7 ff.)

Bei Handänderungen von Grundstücken auf Gemeindegebiet ist eine Handänderungssteuer des Verkehrswertes zu entrichten. Aktuell liegt der Steuersatz bei 2%.

Liegenschaftensteuer (Art. 16 ff.)

Die Liegenschaftensteuer wird jährlich auf Ende Jahr (Stichtag 31.12.) für das ganze Grundstück erhoben. Der Steuersatz wird jährlich an der Gemeindeversammlung von der Stimmbürgerschaft festgesetzt.

Erbanfall- und Schenkungssteuer (Art. 21)

Als Steuern sind zu entrichten:

- für den elterlichen Stamm 5%
- für den grosselterlichen Stamm 10%
- für die übrigen Begünstigten 25%

Ehegatten, eingetragene Partnerinnen und Partner sowie direkte Nachkommen sind von der Besteuerung bei Kanton und Gemeinde befreit. Stief- und Pflegekinder sind den direkten Nachkommen gleichzusetzen.

Tourismusförderungsabgabe (Art. 23)

Am 1. Januar 2015 tritt das neue Gesetz über Gäste- und Tourismustaxen für die mittlere Surselva in Kraft. Die Bürgerschaft der 7 Gemeinden Breil/Brigels, Waltensburg/Vuorz, Andiast, Ilanz/Glion, Obersaxen, Mundaun und Lumnezia haben das neue Gesetz angenommen. Das neue Gesetz ersetzt das bis Ende 2014 geltende Kurtaxen- und Tourismusförderungsabgabe-Gesetz aus dem Jahr 2003.

Die ab dem 01.01.2015 geltenden Ansätze finden Sie hier: Ansätze der Gäste- und Tourismustaxen


Hundesteuer

Für jeden Hund auf Gemeindegebiet der Gemeinde Breil/Brigels ist die Hundesteuer jährlich zu entrichten. Für den ersten Hund ist eine Steuer von Fr. 75.- zu entrichten, für die weiteren Hunde im gleichen Haushalt ist pro Hund eine Steuer von Fr. 150.- zu entrichten. Befreit von der Hundesteuer sind folgende Tiere: Polizeihund, Lawinenhund, Blinden- und Gehörlosenhund.


Quellensteuer

Ab dem 01.01.2014 muss die Quellensteuer direkt über die kantonale Steuerverwaltung, Sektion Quellensteuer, abrechnet und abgegolten werden. Aus den Weisungen über die Erhebung der Quellensteuer sind die Tarifarten und Abrechnungstermine sowie Berechnungsbeispiele ersichtlich.

Ergänzende Auskünfte zu diesen Weisungen erteilt die kantonale Steuerverwaltung, Sektion Quellensteuer, unter der Telefonnummer 081 257 34 45.


Steuergesetze und weitere Links

Steuergesetz der Gemeinde Breil/Brigels

Gesetz über Gäste- und Tourismustaxen (01.01.2015)

Ausführungsbestimmungen zum Gesetz über Gäste- und Tourismustaxen (01.01.2015)

Gesetz über die Gemeinde- und Kirchensteuern (GKStG)

Kantonale Steuerverwaltung www.stv.gr.ch